Die dem Panel #64 zugewiesene Person #0 konnte in der Tabelle personen nicht gefunden werden.

Die Relevanz historischer Städtevergleiche für das Verständnis gegenwärtiger Wohnungsphänomene

Der Beitrag stellt einige Arbeiten im Bereich der international vergleichenden Städteforschung vor. Städte sind oft sehr historische Phänomene, die ihre eigenen Pfadabhängigkeiten entwickeln. Zudem haben sie häufig ein nationales Profil, aber auch lokale Besonderheiten. Zum Verständnis gegenwärtiger Städteunterschiede ist daher eine länder- und städtevergleichende historische Perspektive zentral. Konkret wird gezeigt, wie gegenwärtige Unterschiede städtischer Wohneigentumsquoten mit Unterschieden in der Stadtentwicklung in der ersten Urbanisierungswelle vor 1914 zusammenhängen und der Rolle der sich entwickelnden Hypothekenfinanz.

ReferentIn