Geschichtsmuseen in der Gegenwart

Donnerstag, 6. Juni
17:30 bis 19:00 Uhr
Raum KOL-F-101

Das Panorama vereint die Direktor*innen bzw. den Präsidenten der drei nationalen Geschichtsmuseen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Sie werden Einblicke in die Geschichte und Gegenwart ihres Hauses geben und Überlegungen zum Inhalt zeitgemässer Dauerausstellungen anstellen. Im anschliessenden Podiumsgespräch diskutieren sie über die Stellung ihrer Häuser in Politik und Gesellschaft, über Ansprüche des Staates und der Öffentlichkeit an ein Geschichtsmuseums und über die Bedeutung von Geschichte in aktuellen gesellschaftlichen Konflikten.

Raphael Gross ist Präsident des Deutschen Historischen Museums, sein Forschungsschwerpunkt liegt in der deutsch-jüdischen Geschichte. Monika Sommer ist Direktorin des Hauses der Geschichte Österreich, sie ist Historikerin und Kuratorin und publizierte unter anderem über transnationale Gedächtnisorte in Zentraleuropa. Andreas Spillmann (Schweizerisches Nationalmuseum) ist Ökonom und Direktor des Schweizerischen Nationalmuseums. Monika Dommann (Universität Zürich) ist Professorin für Geschichte der Neuzeit. Sie forscht und publiziert unter anderem zu Themen der Medien-, Wissens- und Wirtschaftsgeschichte und wird die Diskussion moderieren.

Diskussion

Moderation